Ausbildung

Ausbildung Psychotherapie: Psychologen mit einem Diplom- oder Masterabschluss können bei uns eine verklammerte 5-jährige Teilzeitausbildung in tiefenpsychologisch fundierter und analytischer Psychotherapie von Erwachsenen absolvieren. Ausserdem bieten wir eine 5-jährige Teilzeitausbildung und eine 3-jährige Vollzeitausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie an.

Pädagogen, Sozialpädagogen und Psychologen steht bei uns eine Ausbildung in analytischer Psychotherapie von Kindern und Jugendlichen offen.

Hier finden Sie nähere Informationen zu unseren Ausbildungsgängen.

Sollten Sie bereits approbiert sein, als Arzt, Psychologischer Psychotherapeut oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, dann kommen für Sie unsere vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten infrage.

Psychologieausbildung am Alfred-Adler Institut Berlin

1. Vielfalt der Konzepte

Wenn Sie neben den unbewussten Motiven des menschlichen Verhaltens, die Freud und seine Schüler untersucht haben, auch etwas über diejenigen erfahren möchten, die Alfred Adler in die Psychoanalyse eingebracht hat, etwa Selbstwertthemen (Minderwertigkeitsgefühle, narzisstische Störungen), soziale Wurzeln des Verhaltens (Gemeinschaftsgefühl), oder Fragen von Macht und Ohnmacht, dann sind Sie bei uns richtig. Unsere Dozentinnen und Dozenten stimmen überein im Interesse an diesen Themen. Darüber hinaus befasst sich aber jeder mit ganz unterschiedlichen Strömungen und Schwerpunkten der Psychoanalyse, wie der Objektbeziehungstheorie, Konzepten von Jung und seinen Schülern, oder mit denen von Otto Kernberg oder Melanie Klein.

2. Frei und doch verbunden

Nach der Ausbildung bei uns können Sie Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie werden, sowie natürlich auch der DGPT, dem Dachverband der Psychoanalytiker in Deutschland. Dadurch entsteht eine Zugehörigkeit. Fachlich können Sie in der Individualpsychologie eine Art therapeutischer Heimat finden, von der aus Sie sich die große Vielfalt der Psychoanalyse erschließen und aneignen.

3. Liberaler Geist

An unserem Institut herrscht eine liberale, undogmatische Atmosphäre, in der sie das Tempo und die Gestaltung Ihrer Ausbildung an ihre persönlichen Bedürfnisse und Lebensumstände anpassen können.

4. Selbsterfahrung

Wir haben nicht die Auffassung, dass die Lehranalyse obligatorisch im gesamten Verlauf Ihrer Ausbildung mit einer Sitzungsfrequenz von drei oder fünf Stunden pro Woche zu erfolgen hat. Unsere Auffassung entspricht der des bekannten Psychoanalytikers Ralf Zwiebel: „Bekanntlich praktizieren viele Psychoanalytiker heute in Deutschland nur noch relativ selten das Standardverfahren (unlimitierte, mindestens 3- bis 5-stündige Psychoanalyse im Liegen), obwohl dieses Verfahren nach wie vor die Grundlage der psychoanalytischen Ausbildung darstellt … .“ (Psyche 67 2013, S. 1260). Die Lehranalyse soll bei uns auf jeden Fall über einen längeren Zeitraum dreistündig stattfinden, damit Sie dieses Setting vor Ihren eigenen Behandlungen gut kennen lernen. . Ansonsten können Sie ihre Selbsterfahrung an Ihre persönlichen Bedürfnisse, sowie ihre zeitlichen und finanziellen Gegebenheiten anpassen.

5. Niedrige Ausbildungskosten

Im Vergleich zu anderen Instituten sind die Kosten Ihrer Ausbildung bei uns deutlich geringer. Die Ambulanzabgabe, die wir von den ca. 81 Euro abziehen, die Sie von den Kassen für eine Therapiesitzung in der praktischen Ausbildung erhalten, beträgt bei uns inklusive der Raumnutzungsgebühr 20,0%, statt bis zu 30%, wie andernorts. Dadurch ergibt sich eine Ersparnis von 6.480 Euro bei der tiefenpsychologischen bzw. 12.960 Euro bei der verklammerten Ausbildung (ausgehend von 800 bzw. 1600 Behandlungsstunden).

6. Finanzielle Unterstützung

Über die Deutsche Gesellschaft für Individualpsychologie können Sie einen zinslosen Kredit bekommen, um die Kosten insbesondere der ersten beiden Ausbildungsjahre besser bewältigen zu können, in denen Sie ja noch keine bzw. keine größeren Einnahmen durch die praktische Ausbildung haben. Darüber hinaus beraten wir Sie gern auch in Bezug auf andere Darlehen.

7. Größe des Instituts

Mit ca. 50 Ausbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmern, sowie ca. 35 Dozentinnen und Dozenten hat unser Institut eine mittlere Größe. Es gibt Institute, die deutlich mehr als 100 und solche die 25 und weniger Ausbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmer haben. Bei uns ist es nicht zu klein und nicht zu groß. Alle kennen sich noch namentlich, wodurch es ein bisschen „familiär“ wird, ohne dass es andererseits aber zu eng wird.