Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Aktuelle Themen der Psychoanalysegeschichte

Liebe Freunde der Geschichte der Psychoanalyse,

am Montag, den 27.1.2020 findet eine Veranstaltung der diesjährigen Reihe Aktuelle Themen der Psychoanalysegeschichte statt. Sie wird organisiert vom Berliner Forum für Geschichte der Psychoanalyse und wird unterstützt von LUZIFER-AMOR, Zeitschrift für Geschichte der Psychoanalyse.

Die Psychoanalytikerin Prof. Christa Rohde-Dachser (Hannover/Berlin) stellt ihren autobiographischen Beitrag

                 „Mein Weg zur Psychoanalyse und die Bedeutung, die sie für mich hat“

vor, der gerade im zwölften Band der Buchreihe „Psychoanalyse in Selbstdarstellungen“ bei Brandes & Apsel, Ffm. 2019 erschienen ist.

Darin skizziert sie ihren interessanten Karriereweg vom Studium der Betriebswirtschaft über die Promotion in Soziologie zur psychoanalytischen Ausbildung in Hannover und ihrer parallelen psychotherapeutischen Tätigkeit an der Medizinischen Hochschule Hannover, wo sie sich schließlich mit dem Thema „Das Borderline-Syndrom“ habilitierte und jahrelang auch die dortige psychotherapeutische Ausbildung leitete. Nach ihrem Ruf als Professorin für Psychoanalyse auf den ehemaligen Lehrstuhl von Alexander Mitscherlich setzte sie ihre Lehr- und Forschungstätigkeit in Frankfurt fort, wo sie sich gegen viele Widerstände behaupten musste und mit der Gründung des DPG-Instituts in Frankfurt der Psychoanalyse schließlich eine weitere Fortbildungsmöglichkeit schuf. Krönung ihres beeindruckenden Lebenswerkes war die Gründung der International Psychoanalytic University (IPU) in Berlin vor 10 Jahren. Über alle diese Stationen hat sie einen fesselnden Bericht verfasst, aus dem sie Auszüge vortragen wird. Wir hoffen auf eine lebhafte Diskussion.

Veranstaltungsort: FUNDUS Antiquariat und Buchhandlung (Knesebeckstr. 20/21, 10623 Berlin); Beginn: 20.15 Uhr. Eintritt: 5,- Euro, ermäßigt 3,- Euro.

Ludger M. Hermanns, Andrea Huppke, Frank Dirkopf

Ort: FUNDUS Antiquariat und Buchhandlung (Knesebeckstr. 20/21, 10623 Berlin)

Zurück