Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Stummer Wechsel, Seelenkrimi mit Tiefgang

Verklungen wie gesungen - das Kreuz mit dem Chor. Im Rahmen der Ausstellung "Widerstand und Entladung" von Dörte Lützel-Walz liest Karin Nohr aus ihrem neuen Roman "Stummer Wechsel". Ungleiche Liebende sind der Ausgangspunkt dieses turbulenten "Seelenkrimis" um die gestandene Schuldirektorin Melissa Dreyer und den charismatischen Chorleiter Herbert Michaelis. Wer geht unter, wer bleibt, wer gewinnt, wer verliert durch die Krise?  "Karin Nohr seziert höchst unterhaltsam Selbsttäuschungen und biographische Verstrickungen", schreibt Holger Heimann, Literaturkritiker, über diesen für den Deutschen Buchpreis eingereichten Roman. Eintritt frei.

Ort: PRIMOBUCH - Herderstr. 24, 12163 Berlin

Zurück