Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Entwurf des Versorgungsstärkungsgesetzes: Ein Gesetz, das die Versorgung eher schwächen wird?

Der vorliegende Entwurf der Bundesregierung (Kabinettsentwurf) zum GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) sieht insbesondere in den §§ 113, 117 und 120 SGB V gravierende Veränderungen in der Zuordnung der anerkannten Ausbildungsstätten nach § 6 des Psychotherapeutengesetztes (PsychThG) vor, die die zukünftige Arbeit in der Aus- und Weiterbildung Psychologischer Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten aus dem Bereich der ambulanten Selbstverwaltungsstrukturen in den Bereich der für stationäre Einrichtungen geltenden Regelungen verlagert. Unser Dachverband, die DGPT sieht daher dringend Verändungsbedarf und hat diesen in einer eingehenden Stellungnahme, die Sie hier herunterladen können, begründet.

Die DGPT hat diese Stellungnahme den maßgeblichen Akteuren im Gesundheitswesen u.a. den Mitgliedern des Ausschusses für Gesundheit übermittelt.

Zur Übersicht