Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Novellierung der Psychotherapeutenausbildung - Sicherstellung eines verfahrensübergreifenden Studiums

Aufruf zur Unterstützung einer Petition beim Deutschen Bundestag

liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Interessengemeinschaft Psychoanalyse an Universitäten (IDPAU e.V., ein von Studierenden der Psychologie gegründeter Verein) hat der DGPT mitgeteilt, dass eine von ihnen im Mai an den Bundestag gerichtete Petition durch den Petitionsausschuss nun online gestellt wurde. Die Psychologiestudierenden der IDPAU e.V. fordern, in ihrem Studium umfassend, d.h. fachkundig und praxisorientiert über alle in der Versorgung vertretenen Psychotherapieverfahren unterrichtet zu werden und bei einer Ausbildungsreform den Mißstand einer einseitigen Lehre durch verpflichtende Vorgaben in der Approbationsordnung zu überwinden. Den vollständigen Text der Petition der IDPAU e.V. finden Sie unter nachstehendem Link unten. Wir möchten dafür werben, diese wichtige Petition durch Mitzeichnung zu unterstützen. Gerade im Vorfeld eines Referentenentwurfs zu einem Ausbildungsreformgesetz erscheint erheblich in Frage gestellt, dass alle in der Versorgung relevanten Psychotherapieverfahren mit praktischer Anschauung und in fachkundiger Lehre Eingang in ein Direktstudium finden. Die Wirkung der Petition wird sicher sehr von der Zahl der Unterzeichnenden abhängen. Wir möchten Sie deshalb bitten, die Petition zu unterzeichnen und sie nach Ihren Möglichkeiten auch weiter bekannt zu machen. Die Petition läßt sich unter folgender URL aufrufen: https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2018/_05/_08/Petition_78903.html aufrufen. Bitte beachten Sie, dass die Frist am 27.11 endet.

Zur Übersicht