Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Verabschiedung des PsychThGAusbRefG verschoben

Liebe Mitglieder der DGIP,

in aller Kürze möchte wir Sie über die neuen Entwicklungen im Gesetzgebungsprozess zur Reform der Psychotherapeutenausbildung informieren. Da scheinbar zwischen der CDU und der SPD Fraktion Differenzen bestehen, welche Änderungen am Gesetzentwurf zur zukünftigen Psychotherapeutenausbildung noch vorgenommen werden sollen, ist die für diese Woche vorgesehene 2. und 3. Lesung im Bundestag von der Tagesordnung genommen worden. Sie wird nun voraussichtlich erst im Herbst stattfinden (u. a. wird gemunkelt, dass die SPD eine Übergangsregelung fordert, nach der die PIA-Tätigkeit in der Klinik für die Ausbildungskandidaten nach alter Regelung in der Übergangsphase bezahlt werden soll).

 

An der am 24. 6. 2019 von einem Verbund von Psychotherapieverbänden einschließlich der DGIP veranstalteten Fachtagung in Berlin zu besonders kritischen Punkten des Gesetzentwurfs haben etwa 100 Interessierte teilgenommen; überwiegend psychotherapeutische Kollegen/innen aber auch einige Politiker/innen (so waren GRÜNE, CDU und FDP vertreten) und Pressevertreter. Von der Veranstaltung wurde ein Live-Stream via Twitter erstellt. Diejenigen, die sich mit diesem Medium auskennen (ich gehöre nicht dazu) können sich die Vorträge und die Diskussion auch nachträglich dort noch ansehen.

 

Mit herzlichen Grüßen

Reiner Winterboer

für den Bundesvorstand der DGIP

Zur Übersicht