Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Veranstaltungshinweise APB

Liebe Kolleg*innen,

bitte beachten Sie folgende Veranstaltungshinweise, die als Teil des neu beginnenen Semesters als öffentliche Veranstaltungen an der Apb angeboten werden. Eine Liste aller Veranstaltungen finden Sie unterhalb. Wir freuen uns besonders, Ihnen unsere zwei nächsten öffentlichen Fortbildungsveranstaltungen der APB ankündigen zu können:

Am 23.9.2022  um 19 Uhr wird der Psychoanalytiker und international bekannte Künstler Clemens Krauss unter dem Titel „Jeder Mensch ist ein Patient“ Einblicke in sein künstlerisches Schaffen geben. Sein Werk war und ist immer auch mit dem Gebrauch von Biographie verbunden. Er wird an diesem Abend auch aktuelle Werke vorstellen, in denen die Einbeziehung der Ausstellungsbesucher Teil des künstlerischen Konzepts ist. Wie ihm dabei die Psychoanalyse zur Seite steht, wird Teil seines Vortrages sein. Dieser Vortrag mit Diskussion findet ausschließlich als Präsenz-Veranstaltung statt. Moderation: Annette Simon

Ebenso freuen wir uns schon auf einen Vortrag, der – zunächst wegen Corona verschoben – nun endlich stattfinden kann. Der Arbeitskreis für intergenerationelle Folgen des Holocaust (Köln) berichtet am 07.10.22 um 19 Uhr über

Transformationsprozesse im Umgang mit dem transgenerationellen Erbe des Nationalsozialismus

1995 von jüdischen und nicht-jüdischen deutschen Psychotherapeut*innen und Psychoanalytiker*innen gegründet, bearbeitet der Arbeitskreis traumatische und schuldbeladene Folgewirkungen von Krieg und Holocaust. Die Referent*innen werden im Pluralog über ihre langjährige Auseinandersetzung als Nachkommen von Verfolgten und Tätern des Nationalsozialismus berichten und dabei auch ihre neuste Buchveröffentlichung vorstellen: Gobodo-Madikizela, P. (2020): History, Trauma and Shame. Engaging the Past through Second Generation Dialogue. London (Routledge).

Wir freuen uns besonders auf diesen Vortragsabend, der am Samstag, den 08.10.22 von 10:30 - 12 Uhr mit einem Workshop vertieft wird. Hier haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, in eine tiefere gemeinsame Diskussion einzusteigen.

Der Vortrag wird als Hybrid Veranstaltung, der Workshop ausschließlich in Präsenz stattfinden. Die TN-Zahl für den Workshop ist auf 15 begrenzt, daher ist eine Voranmeldung unbedingt erforderlich. Bitte melden Sie sich sowohl für den Vortrag (mit Angabe ob online oder Präsenz) als auch für den Workshop an unter veranstaltung@apb.de.

Für den Vortrag mit Prof. Lynne Layton zum Thema "Enacting Inequalities: Normative Unconscious Processes in Clinic and Culture", der ursprünglich im Juni stattfinden sollte, gibt es nun einen Nachholtermin: Dienstag, der 01.11.2022 um 20 Uhr. Mehr Informationen zum Vortrag finden Sie unterhalb.

Weitere Veranstaltungen an der Apb:

Aufgrund der ahaltenden pandemischen Situation kann es zu kurzfristigen Änderungen im Veranstaltungsformat kommen. Bitte schauen Sie daher regelmäßig auf unserer Website, ob es kurzfristige Änderungen gibt. Sollten Sie sich unter veranstaltung@apb.deangemeldet haben, informieren wir Sie rechtzeitig.

Jeder Mensch ist ein Patient

23.09.2022 19 Uhr (Präsenz Veranstaltung)

Clemens Krauss

Zur Übersicht