Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Medienbeiträge

Medienbeiträge und Vorträge

Medienbeiträge und Vorträge zur Individualpsychologie

 

Rundfunkbeiträge

  • SWR2 Wissen 13.09.2008: Einblick in die Kinderseele: Alfred Adlers pädagogischer Optimismus. Von Michael Felten.
    Das Wissen um die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen ist heute größer denn je. Dennoch sind Erziehung und Bildung keineswegs einfacher geworden. Wer hier mehr als Rezepte sucht, kann von individualpsychologisch orientierten Elternkursen und Lehrertrainings profitieren. Sie gehen zurück auf den Psychologen Alfred Adler, einen frühen Mitarbeiter Sigmund Freuds. Adler gelang um 1920 ein Brückenschlag zwischen Tiefenpsychologie und Pädagogik. Seine Maximen zur Vorbeugung von Verhaltensstörungen und zur Korrektur seelischer Fehlentwicklungen bei Kindern und Jugendlichen erfahren heute aktuelle Bestätigung durch die Neurobiologie. Adlers zentrale Gedanken verheißen Gewinn für Lehrer wie Eltern: Ermutigung als erzieherische Grundhaltung, freundliches Durchschauen als Interventionsstrategie, individuelle Förderung und soziale Orientierung – insgesamt ein pädagogischer Optimismus.
  • Zeitzeichen-Sendung des Westdeutschen Rundfunks vom 7.2.2005 zum 135. Geburtstag Alfred Adlers und zu Grundüberlegungen seiner Individualpsychologie anhören:

Vorlesung zur Individualpsychologie

Am 21.06.2012 fand in der Internationalen Psychoanalytischen Universität in Berlin im Rahmen der studentischen Ringvorlesung eine Vorlesung zu Alfred Adlers Individualpsychologie statt. Sie wurde wiederholt am 24.04.2013 im Rahmen der Ringvorlesung des AAI Berlin und der Freien Universität Berlin.
Es handelt sich um einen gut verständlichen Einführungs- und Übersichtstext. Deshalb haben wir die Referentin, Frau M.A. Psych. Lydia Dobler um die Erlaubnis gebeten, ihren Vortrag hier zu veröffentlichen. Anhand eines Märchens veranschaulicht sie sehr plastisch, was Individualpsychologie ist und worin die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu Freuds Perspektive bestehen.
Hier finden Sie den Text im PDF-Format.

Der jüdische Denker: Zum 30. Todestag von Manès Sperber

Ein Artikel von Kevin Zdiara vom 5.2.2014 in der Jüdischen Allgemeinen über den bekannten Schriftsteller und Individualpsychologen

Berliner Biographien 2013: Ehrung eines wichtigen Individualpsychologen:

Arthur Kronfeld (1886–1941) war Professor an der Charite und ein früher Individualpsychologe in Berlin. An ihn wird in der Porträtausstellung des Berliner Themenjahres 2013 „Zerstörte Vielfalt“ erinnert.